Immobilien / Finanzierung / Derivate / Beteiligungen / Forex


 

Home

Portrait

--------------------

Immobilien-
Portrait

Immobilien-
Angebot

--------------------

Referenzen

--------------------

Forex /
Devisenhandel

Untern.-Beteil.

Finanzierung

Glossar

--------------------

Kontakt

Kontaktformular

--------------------
SSL-Zertifikat
--------------------

 

Glossar


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Begriff:

Bedeutung

F

 

Feindliche Übernahme

Kauf einer AG durch eine andere AG, wobei die Geschäftsführung der aufgekauften AG mit dem Kauf nicht einverstanden ist. Die kaufwillige AG wird daher zunächst möglichst unbehelligt am Markt Aktien kaufen, wird die Absicht dann publik, wird die AG den restlichen Eigentümern der aufzukaufenden AG ein Übernahmeangebot machen.

fester, fest

Einschätzung der Kursentwicklung die besagt, dass die Kurse stark oder sehr stark gestiegen sind.

Festpreisverfahren

Aktienemissionsverfahren, bei dem der Emissionspreis im Vorhinein festgelegt wird. Daher weiss das emittierende Unternehmen und das Bankenkonsortium schon im Vorfeld, wie hoch das Emissionsvolumen ist. Andererseits kann dadurch im Gegensatz zum Bookbuilding-Verfahren nur wenig Rücksicht auf die Nachfrage nach der Emission genommen werden.

festverzinzliche Wertpapiere

Wertpapiere, denen eine feste Nominalverzinsung zugrunde liegt(meist Anleihen).

FIBOR

Abkürzung für "Frankfurt Interbank Offered Rate". Dieser von Telerate berechnete Zins spiegelt das Zinsniveau wider, zu welchem deutsche Banken untereinander durchschnittlich Geld anlegen / aufnehmen. Der FIBOR ist der Referenzzinssatz für variabel verzinste Euro-Anleihen.

Finanzintermediäre

Institutionen, die neben den Geschäftsbanken auf den Geld-, Kredit- und Kapitalmärkten zwischen Geldangebot und -nachfrage vermitteln. Finanzintermediäre sind in der Regel Versicherungsgesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften, Bausparkassen etc.

Forex

Kürzel für Foreign Exchange

fortlaufende Notierung

Aktien, bei denen täglich mehr als der Kassakurs festgestellt wird, besitzen eine fortlaufende Notierung.

Freier Makler, Freimakler

Freie Makler wickeln die Kauf- und Verkaufsorders im geregelten Freiverkehr ab. Ein Freimakler handelt sowohl im Auftrag von Privatkunden als auch von Banken und darf, im Gegensatz zum amtlichen Makler, auch auf eigene Rechnung Wertpapiere handeln. Freimakler müssen für die Ausübung ihrer Tätigkeit eine Zulassung an der Börse besitzen.

Freundlich

Einschätzung der Kursentwicklung die besagt, dass die Kurse etwas gestiegen sind.

Fundamentalanalyse

Durch das Sammeln und Verwerten unternehmensrelevanter Informationen wird versucht, den Unternehmenswert in der Zukunft zu prognostizieren. Zentrale Grössen sind die Gewinnentwicklung und das Risiko, dem das Unternehmen ausgesetzt ist. Diese hängen vom Wachstum, der Marktposition, der Stabilität, der Ausschüttung, der Finanzstruktur, der allgemeinen wirtschaftlichen und politischen Situation und vielen anderen Faktoren ab.

Fundamentals

Wirtschaftszahlen wie Zinssätze, Arbeitslosenzahlen, Auslandsverschuldung, politische Ereignisse usw.

Fungibilität

Austauschbarkeit von vertretbaren Sachen und Rechten wie Wertpapieren und Devisien.

Fusion

Zusammenschluss von zwei oder mehr bisher selbständigen Unternehmen.

Futures

feste Terminkontrakte mit standardisierten Grössen und fixen Verfallzeiten

Futures-Kontrakt

Standardisierter Terminkontrakt, der an einer Börse (CBOT, IMM, LIFFE, COMEX, NYMEX) offiziell gehandelt wird. Als Kontraktinhalte gelten festgesetzte Mengen einer qualitativ definierten Ware oder festgelegte Beträge eines Finanzinstrumentes.

G

 

zurück


Seitenanfang

 

 
 

© 2006 Patrick Heinlein