Immobilien / Finanzierung / Derivate / Beteiligungen / Forex


 

Home

Portrait

--------------------

Immobilien-
Portrait

Immobilien-
Angebot

--------------------

Referenzen

--------------------

Forex /
Devisenhandel

Untern.-Beteil.

Finanzierung

Glossar

--------------------

Kontakt

Kontaktformular

--------------------
SSL-Zertifikat
--------------------

 

Glossar


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Begriff:

Bedeutung

G

 

"G"

Abkürzung für bezahlt. Dieser Kurszusatz bedeutet, dass nur limitierte Kaufaufträge ohne ein entsprechendes Kaufangebot vorlagen.

"G-7"

Gremium der wirtschaftlich bedeutendsten Industrienationen, das sich im Hinblick auf das globale wirtschaftliche Gewicht seiner Mitgliedsländer zum Ziel gesetzt hat, die nationale Wirtschaftspolitik aufeinander abzustimmen. Die Koordination der konjunktur-, währungs- und geldpolitischen Ziele erfolgt auf Regierungs-, Notenbank-, aber auch auf anderen institutionalisierten Ebenen. Mitgliedstaaten sind: USA, F, GB, BRD, J, CAN, I und Russland.

Geldkurs

Gibt an, zu welchem Kurs ein Anleger bereit ist, Wertpapiere zu kaufen.

Geldmarkt

Markt für kurzfristige Kredite. Dafür sind nur die Bundesbank, Banken und in geringem Ausmass auch grosse Industrieunternehmen zugelassen.

genehmigtes Kapital

Maximaler Nennbetrag einer künftigen Kapitalerhöhung durch Ausgabe von Aktien. Das genehmigte Kapital darf 50% des bisherig gezeichneten Kapitals nicht überschreiten.

Geschäftsbericht

Beinhaltet neben der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung auch allgemeine Informationen über die AG von der Geschäftsleitung.

gezeichnetes Kapital

siehe Grundkapital

glatt

Gesc

glattstellen / Glattstellung

Geschäfte abschliessen, aussteigen

Going Public

Vorgang der Zulassung der Aktien einer AG an der Börse mit anschliessender Notierungsaufnahme.

Gratisaktien

Bei der Emission von Gratisaktien erfolgt eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln. Der Aktionär erhält die Aktien enstsprechend den Anteilen, die er bis dahin am Grundkapital der Gesellschaft gehalten hat.

Greenback

Übliche Bezeichnung für den US-Dollar. Der Begriff ist auf die Farbgebung der Banknoten zurückzuführen.

Greenback

andere Bezeichnung für US-$ - der Begriff ist auf die Farbgebung der Banknote zurück zu führen.

Greenshoe

Im Bookbuildingverfahren bei Neuemissionen angewandte Sondervereinbarung. Sollte die Nachfage das Emissionsvolumen überschreiten, werden dem Konsortium Mehrzuteilungen zu den ursprünglichen Bedingungen zur Verfügung gestellt.

Grundkapital

Teil des bilanziellen Eigenkapitals einer AG; ergibt sich aus der Summe der Nennwerte aller Aktien einer AG.

H

 

zurück


Seitenanfang

 

 
 

© 2006 Patrick Heinlein