Immobilien / Finanzierung / Derivate / Beteiligungen / Forex


 

Home

Portrait

--------------------

Immobilien-
Portrait

Immobilien-
Angebot

--------------------

Referenzen

--------------------

Forex /
Devisenhandel

Untern.-Beteil.

Finanzierung

Glossar

--------------------

Kontakt

Kontaktformular

--------------------
SSL-Zertifikat
--------------------

 

Glossar


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Begriff:

Bedeutung

L

 

Langläufer

Anleihen, die eine lange Laufzeit haben, i.d.R. länger als 15 Jahre.

Laufzeit

Zeitraum zwischen Emission und dem Tag, an dem die Tilgung erfolgt.

Leeraktie

Nicht voll eingezahlte Aktien.

Leerverkauf

Verkäufe von Wertpapieren, die sich nicht im Besitz des Verkäufers befinden. Dieser muss diese später aber kaufen, um das Geschäft glattzustellen und einen Bestand von Null zu erreichen (Eindeckung).

leichte Aktien

Aktien mit niedrigem Börsenkurs. Oft werden Aktiensplits durchgeführt, um leichte Aktien zu bekommen, diese erscheinen optisch billiger.

leichter, leicht

Enschätzung der Kursentwicklung die besagt, dass die Notierungen nachgebend sind.

Leitbörse

Als Leitbörsen werden die wichtigsten Börsen der Welt bezeichnet, da sie einen erheblichen Einfluss auf die anderen Börsen haben. Die weltweiten Leitbörsen sind New York, Tokio, London und Frankfurt.

Leverage - Effekt

(Hebel-Effekt) Verhältnis des bewegten Betrages zum effektiv geleisteten Einsatz an Finanzmärkten

Libor

Abkürzung für "London interbank offered rate". Der LIBOR ist das britische Äquivalent zum FIBOR, entsprechend der Interbank-Geldmarktsatz in London.

Limit, Limitierung

Grenze, die der Käufer oder Verkäufer von Wertpapieren dem Kommissionär bzw. dem Makler setzt. Die wichtigsten sind Buy-Limit, Stop-Buy-Limit, Sell-Limit und Stop-Loss-Limit.

Liquidität

"Flüssige" Mittel wie Kassa- oder Kontobestände.

Long

Kauf einer Währung tendierend auf steigenden Wert

M

 

zurück


Seitenanfang

 

 
 

© 2006 Patrick Heinlein