Immobilien / Finanzierung / Derivate / Beteiligungen / Forex


 

Home

Portrait

--------------------

Immobilien-
Portrait

Immobilien-
Angebot

--------------------

Referenzen

--------------------

Forex /
Devisenhandel

Untern.-Beteil.

Finanzierung

Glossar

--------------------

Kontakt

Kontaktformular

--------------------
SSL-Zertifikat
--------------------

 

Glossar


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Begriff:

Bedeutung

N

 

Nachbörse

Nach Börsenschluss zwischen den Banken stattfindender Handel.

nachgebend

Einschätzung der Kursentwicklung die besagt, dass die Kurse sinken.

Nachschußpflicht

Verpflichtung des Kunden, die Margendeckung beim Sinken unter die vereinbarte Sicherheitseinlage durch eine zusätzliche Einlage abzudecken

Namensaktien

Beim Verkauf von Namensaktien bedarf es Indossaments zur Übertragung der mit der Aktie verbundenen Rechte, da diese auf den Eigentümer ausgestellt sind.

NASDAQ 100

National Association of Securities Dealers Automated Quotations ist eine von der NASD betriebene, vollautomatieierte Computerbörse. An der NASDAQ werden junge, dynamische, in Wachstumsbranchen angesiedelte Unternehmen gehandelt. Der NASDAQ 100 ist ein Index, der die 100 grössten AGs dieser Börse enthält.

Nebenwerte

Aktien kleiner Unternehmen mit relativ geringen Handelsumsätzen.

NEMAX All Share

Index des Neuen Marktes, welcher alle Aktien am Neuen Markt berücksichtigt.

Nennwert

Viele Aktien lauten auf einen Nennwert, z.B. € 5,- oder € 50,- . Die Summe der Nennwerte aller Aktien einer AG ergibt das Grundkapital der AG. Bei Anleihen ist der Nennwert der Betrag, der auf einer Anleihe aufgedruckt ist und der getilgt wird. Sowohl bei Aktien als auch bei Anleihen besteht zwischen Marktpreis und Nennwert kein direkter Zusammenhang.

nennwertlose Stückaktien

Aktien, die nicht auf einen bestimmten Nennwert lauten, sondern auf einen Bruchteil des Grundkaptials.

Nettodividende

Tatsächlich gezahlte Dividende nach Abzug der Körperschaftssteuer.

Neuemission

Aktienemission einer AG, welche bisher noch keine Aktien auf dem Markt hat.

Neuer Markt

Neues Marktsegment der Frankfurter Börse für Aktien kleinerer und mittelgrosser, dynamischer, wachstumsstarker und innovativer Unternehmen.

neutraler Bereich

Bestimmter Skalenbereich beim signalrelevanten Oszillator eines jeden Indikators. Er liegt symmetrisch um den Oszillatormittelwert von 50. Sinn dieses Bereiches ist es, bei einem Pendeln des Oszillators um den Mittelwert keine (Fehl-) Signale zu generieren. Somit beginnen die Entfernungssignale auch erst an den Extremzonengrenzen. Nähert sich der Oszillator aus einer Extremzone dem Mittelwert an, kann eingestellt werden, ob diese Annäherungssignale bereits an der Extremzonengrenze oder erst am Mittelwert aufhören.

Nominalwert

Der Nominalwert bzw. Nennwert gibt bei einer Aktie den Wert an, mit dem die Aktie am Grundkapital beteiligt ist. In Deutschland gibt es Aktien mit einem Nennwert von € 50,- und von € 5,- .

Null-Kupon-Anleihen

Bei diesen Anleihen erhält der Käufer keine laufenden Zinszahlungen (der Kupon beträgt 0%). Stattdessen werden die Anleihen stark unter dem Nennwert emittiert und bei Fälligkeit zum Nominalwert (i. d. R. 100%) eingelöst. Die Zinsen sind also in den Wertsteigerungen enthalten. Damit ist diese Anleihe ein Abzinsungspapier.

NYSE

New York Stock Exchange. Diese an der New Yorker Wall Street beheimatete Börse ist gemessen an Umsatz und Einfluss die bedeutendste Börse der Welt.

O

 

zurück


Seitenanfang

 

 
 
© 2006 Patrick Heinlein