Immobilien / Finanzierung / Derivate / Beteiligungen / Forex


 

Home

Portrait

--------------------

Immobilien-
Portrait

Immobilien-
Angebot

--------------------

Referenzen

--------------------

Forex /
Devisenhandel

Untern.-Beteil.

Finanzierung

Glossar

--------------------

Kontakt

Kontaktformular

--------------------
SSL-Zertifikat
--------------------

 

Glossar


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Begriff:

Bedeutung

Z

 

Zahlungsbilanz

Systematische Aufzeichnung der wirtschaftlichen Transaktionen zwischen in- und ausländischen Unternehmen, Banken, privaten und öffentlichen Haushalten für einen bestimmten Zeitraum. Je nach Art der Transaktion werden Unterbilanzen aufgestellt ( Handelsbilanz Dienstleistungsbilanz Leistungsbilanz, Bilanz unentgeltlicher Übertragungen Ertragsbilanz Kapitalverkehrsbilanz), die zusammen den Saldo der Zahlungsbilanz ausmachen.

Zehnergruppe (Zehnerklub)

Gruppe von ursprünglich 10, heute - nach dem Beitritt der Schweiz - 11 Ländern (BEL, BRD, F, GB, IT, JAP, CAN, NL, SW und USA), die im Rahmen der allgemeinen Kreditvereinbarungen beschlossen haben, ihre Währungen im Gegenwert von 17 Mrd. SZR dem IWF für Kreditgewährung zur Verfügung zu stellen. Die Zehnergruppe spielt bei den Verhandlungen über Währungsfragen eine wichtige Rolle.

Zentralbank

Zentralbank = Notenbank. Mit dem Recht zur Emission von Banknoten ausgestattete Bank, die als geld- und kreditpolitische Autorität eines Wärungsraumes gilt. Weitere Aufgaben sind: Versorgung der Wirtschaft mit Geld und Kredit, Regelung des in- und ausländischen Zahlungsverkehrs, Erhaltung der inneren und äusseren Geldwertstabilität.

Zeichnungsauftrag

Order im Primärmarkt, d.h. der Marktteilnehmer erhält damit das Recht aber auch die Pflicht, die emittierten Aktien zu kaufen, wenn der Emissionspreis unter dem Kauflimit der Order liegt.

Zero-Bonds

siehe Null-Kupon-Anleihen

Zinsarbitrage

Der Versuch, aus unterschiedlichen Zinssätzen für unterschiedliche Laufzeiten und/oder verschiedene Instrumente einen Gewinn zu erzielen.

Zinsparität

Anlagen im In- und Ausland sind dann gleichwertig, wenn der inländische Zins dem ausländischen Zins zuzüglich der erwarteten Veränderung des Wechselkurses entspricht.

Zuteilung

Es kommt zu einer Zuteilung, wenn bei Neuemissionen eine Nachfrage besteht, die die Zahl der emittierten Aktien übersteigt. Die Aktien werden dann nach einer bestimmten Quote verteilt.

Zwillingsdefizite

Gleichzeitiges Auftreten von Budgetdefizit und Leistungsbilanzdefizit. Ein Zwillingsdefizit bedeutet, dass Kapital aus dem Ausland in das Land fliesst und deshalb inländische Vermögen verringert werden.

zyklische Aktien

Aktien, die besonders konjunkturabhängig sind.

Zyklusanalyseindikatoren

Diese Gruppe von Indikatoren untersucht einen Kursverlauf, der sich in einem trendlosen Zustand befindet. Dabei wird festgestellt, ob sich der Kurs innerhalb der Seitwärtsbewegung gerade "oben" oder "unten" befindet. Demnach sollten sie auch nur in einem trendlosen Zustand angewendet werden.

zurück


Seitenanfang

 

 
 
© 2006 Patrick Heinlein